Dinkelbrötchen mit Haferflocken und Mohn

media_httppaninoimpor_movvh.jpg.scaled500

Nach dem traurigen Ende des Brots aus Hartweizenmehl habe ich an diesem langen Wochenende den Ofen nochmal angeschaltet. Dieses mal habe ich meiner Liebsten einen Wunsch erfüllt und etwas „dunkles mit Vollkorn“ gebacken.

Daraus sind dann diese leckeren Brötchen geworden. Sie haben eine relativ kompakte Krume mit einer weichen Kruste. Hier das Rezept:

Dinkelbrötchen mit Haferflocken und Mohn
ergibt ca. 16 Brötchen

Vorteig
100 g Vollkorn Dinkelmehl
1 TL (Trocken-) Hefe
100 ml lauwarmes Wasser

Hauptteig
500 g Vollkorn Dinkelmehl
100 g Vollkorn Roggenmehl
300 ml lauwarmes Wasser
10 g Salz
10 g Backmalz
3 TL (Trocken-) Hefe
10 g Zucker
2 EL Olivenöl
25 g Leinsamen
50 g Haferflocken

Haferflocken und Mohn für das Topping

Zubereitung
Aus den Zutaten einen Vorteig kneten und diesen für mindestens zwei Stunden ruhen lassen.

Anschließend die Zutaten für den Hauptteig in eine Schüssel geben. Die Hefe zuvor im Wasser auflösen lassen. Alles mit dem Knethaken (oder der Küchenmaschine) zu einem glatten Teig verarbeiten. Erst jetzt den Vorteig und das Salz zugeben und nochmals mehere Minuten durchkneten. Mit einem Tuch bedecken und ca. zwei Stunden gehen lassen.
Den Teig, welcher sich inzwischen fast verdoppelt haben sollte, aus der Schüssel nehmen und nochmal kurz mit den Händen durchkneten. Ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Zu einer länglichen Rolle formen und Brötchen abtrennen (jeweils ca. 80 g). Wer mag, kann auch den Teig zu einem Brot ausbacken. Die Brötchen schleifen, leicht mit Wasser benetzen und dann in den Haferflocken oder dem Mohn wälzen. Auf ein Backblech legen, mit einem Tuch abdecken und erneut gehen lassen, bis sich die Brtöchen deutlich vergrößert haben (ca. 30 Minuten).

Den Ofen auf 230°C vorheizen. Leichte Schwaden. Nach ca. 10 Minuten Backzeit die Temperatur auf 200°C herunterstellen. Gesamtbackzeit ca. 25 bis 30 Minuten.

media_httppaninoimpor_zEcza.jpg.scaled500

Hier noch ein Garniervorschlag mit Parmesankäse, frischen Tomatenscheiben, Parmaschinken, Raddieschen und Basilikum.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *